Textarchiv

War of Pictures 1945 – 1955. Pressefotografie und Bildkultur im befreiten/besetzten Österreich 12/2017, Camera Austria International

Der österreichische Wissenschaftsfonds (FWF) habe bislang selten Projekte gefördert, die sich einem Kapitel der Geschichte nach 1945 widmeten, sagte Oliver Rathkolb bei der Tagung des 2014 aufgenommenen Forschungsprojekts »War of Pictures. Press Photography in Austria 1945 – 1955«.

Wie sehen? Vom Produzieren und Produktivmachen von Bildarchiven / How We See Things: Producing Image Archives and Making Them Productive 10/2016, Revolver Publishing

Erschienen im Katalog der Ausstellung „More to Come“, 2016, Scope Hannover Biennale für Fotografie & Medienkunst

+++

Published in the catalog of the exhibition “More to Come“, 2016, Scope Hannover Biennale für Fotografie & Medienkunst

Migrant Identities After the Global Crisis 03/2016, Camera Austria International

“Refugees … represent the vanguard of their peoples”, wrote Hannah Arendt in her famous essay “We Refugees” shortly before the end of the Holocaust, when she, like many Jews living in exile, forever lost her home country, along with related identity-shaping histories and languages.

Fotografische Positionen einer Umbruchsgeneration 10/2015

Einführung in die Ausstellung und Filmreihe „Der dritte Blick. Fotografische Positionen einer Umbruchsgeneration“, Willy-Brandt-Haus, Berlin, 2015, und Stadtgalerie Kiel, 2016

+++

Introduction to the exhibition and film series “Der dritte Blick. Photographic Positions of a Generation of Change”, Willy-Brandt-Haus, Berlin, 2015, and Stadtgalerie Kiel, 2016

Poet mit Kamera 10/2014, Photonews

Er habe fotografieren wollen, wie James Joyce schrieb, sagte Walker Evans einmal. Schaut man genau hin, passt ein Vergleich zwischen Evans dokumentarisch-künstlerischer Fotografie und Joyces moderner Bewusstseinsstrom-Literatur tatsächlich gut. Beide näherten sich der sie umgebenden Welt assoziativ, impulsiv und eigenwillig.